Reinigungsmittel für das Interieur
#1
Hallo Community,

wir mussten uns kürzlich mit der Thematik etwas befassen, wie bekommt man schonend die Oberfläche im Auto wieder sauber, ohne das sie sich statisch auflädt und im nachhinein irgend ein Geruch im Auto ist?

Gefunden haben wir diesen *Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login* ,in einige Foren für gut beachtet, haben wir uns eine Flasche gekauft und ausprobiert.

Wir sind mit dem Ergebnis im Auto zufrieden, so ist während und nach der Reinigung kein Geruch zu verzeichnen und die Oberflächen sehen aus wie neu. Sogar kleinere Kratzer konnten damit stellenweise beseitigt werden.

Mittlerweile nicht nur am Interieur des Autos, sondern auch auf unser schwarzen Tastatur ausprobiert und siehe da, auch diese erstrahlt im neuen Glanz und sieht aus wie neu.

Wenn jemand etwas brauchbares sucht der findet das lexol vinylex spray bei ebay oder der obigen Verlinkung.

Kurz zu "autopflege24" , schnelle, unkomplizierte Abwicklung.

Zu dem Spray sei gesagt, sparsam umgehen und mit einem z.B. Schwamm aufbringen. Wem es danach zu glänzend ist der kann noch einmal mit einem anderen Tuch drüber wischen und der Effekt nimmt ab.

Wir werden uns das Pflegemittel wieder bestellen wenn es notwendig sein wird.

Gruß Brausemann.
Zitieren
#2
Den Anbieter kann ich auch sehr empfehlen!

Für meinen Qashqai hatte ich damals für den Innenraum "Meguiars Natural Shine" war top zufrieden damit.

Jetzt für den Note will ich was neues ausprobieren und kaufe mir demnächst:

Surf City Garage Dash Away Innenraumreiniger
&
Surf City Garage Voodoo Blend Lederpflege

Freue mich schon auf den Sommer dann bekommt der Lack auch seine verdienten Streicheleinheiten.

Gruß
notetek
Zitieren
#3
Nun will ich mich mal für den Tip mit dem "Vinylex" bedanken.

Mein erstes Testobjekt bevor es ans Auto ging war mein Drucker.
Wenn man sich vom Preis nicht abhalten lässt, erhält man ein wirklich gutes Mittel für die Innenraumpflege.
Nur ganz wenig davon mit einem Schwamm auftragen, verteilen und bei Bedarf mit einem Microfasertuch Nachwischen. Das Ergebnis
überzeugt mich 100%. Als Zugabe ist das Mittel auch noch ohne störenden Geruch.
Ich habe bisher ein Pflegemittel von Sonax genommen = Seifengeruch bis zum Abwinken und meist kein gleichmässiger Oberflächeneindruck.

Also der Tip war Top!!
Zitieren
#4
LedNote schrieb:Nun will ich mich mal für den Tip mit dem "Vinylex" bedanken.

Mein erstes Testobjekt bevor es ans Auto ging war mein Drucker.
Wenn man sich vom Preis nicht abhalten lässt, erhält man ein wirklich gutes Mittel für die Innenraumpflege.
Nur ganz wenig davon mit einem Schwamm auftragen, verteilen und bei Bedarf mit einem Microfasertuch Nachwischen. Das Ergebnis
überzeugt mich 100%. Als Zugabe ist das Mittel auch noch ohne störenden Geruch.
Ich habe bisher ein Pflegemittel von Sonax genommen = Seifengeruch bis zum Abwinken und meist kein gleichmässiger Oberflächeneindruck.

Also der Tip war Top!!


Schön das es auch andere positive Erfahrungen gibt. <!-- s:437 --><img src="/437.gif" alt=":437" title="Prost" /><!-- s:437 -->
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg