HUK Schadensabwicklung bei Teilkaskoschäden
#1
Hallo zusammen,

kaum war mein Note repariert (ich berichtete "mein Note ist kaputt"), ist mir ein Hase auf die Motorhaube gesprungen...
Um es kurz zu machen, weder bei der Schadensaufnahme, noch bei dem Antwortschreiben wurde ich auf meinen Kasko-Select Vertragsbestandteil hingewiesen...mir wurde keine Partnerwerkstatt genannt. So suchte ich mir die Werkstatt "meines Vertrauens" aus und der Werkstattleiter konnte auch nichts Verwerfliches am HUK-Schreiben feststellen...
Nachdem ich den Note repariert bekommen habe, reichte ich die Rechnung der HUK ein. Nach der Vorschuss-Zahlung und dem Schreiben nach Schadensmeldung musste ich eine Werkstattrechnung mit Mehrwertsteuer nachweisen. Das tat ich...
"Wir prüfen welche weitere Zahlungen zu leisten sind", hieß es....
Das nächste Schreiben der HUK beinhaltete die Aufschlüsselung Ihrer Restzahlung mit einem Abzug von 15% bei Kasko-Select Verträgen!! Ich war baff, hatte die HUK doch vorher alles Information für sich behalten...
Da es sich bei einem Gesamtschaden von rund 900 Euro um ca. 135 Euro handelte, wollte ich das nicht so stehen lassen.
Ich drohte mit einem Anwalt und setzte eine Frist (Tipp von meiner Werkstatt, welche die ganze Zeit von mir über die Machenschaften der HUK informiert wurde). Kurz vor Fristablauf rief mich ein "netter Mitarbeiter" der HUK Schadenstelle Wiesbaden an und textete mich zu, Textbausteine wären unglücklich gewählt worden, die Schadensaufnahme sei auch nicht regulär erfolgt...Er biete mir 20 Euro an, da das ca. der Mehrwertsteuerbetrag aus dem Dekra Gutachten gewesen wäre (wurde erstellt, hatte ich vergessen zu erwähnen) und da mein Schadensverlauf so gut wäre nochmal 30 Euro obendrauf! Das wäre natürlich alles reine Kulanz, da die HUK nichts falsch gemacht hätte, sondern ich einen Vertragsbestandteil missachtet hätte.
Bei Zweifeln hätte ich ja anrufen können (Information von Profis als Hohlschuld!!!).
Nachdem ich 100 Euro schriftlich in die Waagschale geworfen hatte, gab es Seitens der HUK Funkstille!
Erst als ich beabsichtigte, meine Verträge zu kündigen kam wieder etwas an Reaktion...

Unterm Strich bin ich mit der HUK seit dieser Aktion nicht zufrieden (ich bin stinksauer).

Ich werde Verträge kündigen...!
Wie sind Eure Erfahrungen und Einschätzungen mit KFZ-Versicherungen?

Gruß

Toby
Note 1.5dci Tekna Tiefseeblaumetallic
Zitieren
#2
Ich bin da ehrlicherweise sehr gespalten! Bei dieser Art Schäden steigen die Reparaturkosten schonmal enorm an, sobald die Werkstatt erfährt, dass die Versicherung zahlt. Daher kann ich den Wunsch der Versicherung nachvollziehen, eine Art "Geschäftsbeziehung" zu bestimmten Werkstätten einzugehen.

Aber zurück zu den Fakten:
Du sparst 20% Versicherungsbeitrag, weil die Versicherung deine Werkstatt aussuchen darf. (Zahl ohne Gewähr, ist aus dem Kopf)
Nun nimmst Du der Versicherung diese Möglichkeit, indem Du selbst auswählst. Dafür zieht die Versicherung dir 15% ab. Moralisch klingt das für mich nicht unfair, auch nicht unangemessen.
Andererseits hätte Dich die Versicherung bei der Schadensabwicklung natürlich darauf hinweisen sollen. Das kann man schon erwarten.
Unterm Strich haben beide Seiten Fehler gemacht.
In meinen Augen ist der Abzug der Versicherung gerechtfertigt. Immerhin haben sie 85% anstandslos gezahlt. Akzeptier es, beim nächsten mal bist Du schlauer.

Gruß
Michael
Acenta 1.4; Bj 2009
Zitieren
#3
Hi Toby,

ich muss da mal eine Lanze für die HUK brechen! Ich hatte auch eine Vollkasko bei denen, damals war die HUK die erste Versicherung die Versicherte meiner Pleite gegangenen Vorversicherung bedingungslos übernommen hat, auch bevor der rechtliche Hintergrund völlig klar war.

Kurze Zeit spät hat die beste aller Ehefrauen beschlossen, den Schweller unseres Tourans kalt zu verformen, Schaden rund 1000€. Bis auf die SB wurde alles anstandslos bezahlt, die Kasko-Select bietet neben der Preisersparnis aber noch mehr Vorteile (kostenloses Abholen und bringen, wurde durch die Werkstatt, ein durch einen ebenfalls kostenlosen Leihwagen aufgestockt, 5 Jahre Garantie auf die Reparatur). Gerade deshalb hätte ICH auf die Regulierung durch die HUK bestanden.

Den Kommentar von Idefix kann ich insofern bestätigen (wird mehr abgerechnet als gewesen ist), das uns sogar noch eine verloren gegangene Radkappe ersetzt wurde (original VW, 60€).

Unterm Strich kann ich nur sagen, wenn ich eine solche Versicherung mit Kasko-Select (oder vergleichbar bei anderen Versicherern) abschließe, muß mir das im Schadensfall auch bewusst sein. OK, ich wurde damals direkt von der HUK auf den weiteren Ablauf hingewiesen, aber eine Verpflichtung der Versicherung sehe ich nicht. Höchstens eine "moralische".

Klar kann man deswegen die Versicherung wechseln, ob es was bringt halte ich für fraglich. Die HUK hat ja ihren "Fehler" sogar eingestanden und sich an deinem persönlichen Schaden beteiligt, das ist nicht selbstverständlich!

Ich bin mittlerweile auch nicht mehr bei der HUK, das hatte aber nichts mit der Schadensabwicklung zu tun. Sie war einfach beim nächsten obligatorischen Beitragscheck in Verbindung mit Wechsel auf Teilkasko nicht mehr so günstig.
Zitieren
#4
Es ist mir schon klar das ich ein Partnerwerkstatt hätte aufsuchen sollen, aber das Schreiben der HUK sagte damls folgendes:

"Bitte weisen Sie nach, dass die Mehrwertsteuer tatsächlich angefallen ist. Reichen Sie bitte innerhalb
der gesetzlichen Verjährungsfrist von drei Jahren - die Original-Rechnung ein, falls Ihr Fahrzeug in
einer Fachwerkstatt repariert wurde, ...
Fair wäre gewesen: "...die Original-Rechnung einer unserer SELECT-Werkstätten"!

So heißt es auf der Internetseite der HUK Coburg:

Welche Partnerwerkstätten hat die HUK-COBURG unter Vertrag?Auf unserer Homepage finden Sie keine
Übersicht über unsere Partnerwerkstätten. Zum einen hat dies datenschutzrechtliche
Beweggründe gegenüber unseren Partnern. Darüber hinaus ist es vor allem wichtig, dass Sie Ihr
Fahrzeug schnell und hochwertig repariert zurück erhalten. Deshalb nennen wir Ihnen "Ihre" Werkstatt erst
im Schadenfall. So ist sichergestellt, dass der genannte Partner auch Kapazitäten frei hat und
schnellstens mit der Reparatur beginnen kann.

Naja, das Kind liegt nun im Brunnen und ich bleibe auf rund 140 Euro sitzen.

Meine Eltern haben zur Zeit auch eine Schadensabwicklung mit der HUK.
Sie werden von vorne bis hinten betüddelt...ist ein Vollkaskoschaden und das betroffene Auto ist 4 Jahre jünger als mein Note...
...irgendwie verstehe ich es nicht...
Wenn ich bei der Schadensaufnahme am Telefon sage: "ich will mein Auto reparieren lassen", ist das doch schon eine konkrete Aussage.
Die HUK hat mir zuerst mal einen Gutachter geschickt, da so ein Motorhauben-Schaden scheinbar doch schon recht kostspielig sein muß...
...dann kam das oben erwähnte Schreiben mit einer Vorschußzahlung.
Der Mitarbeiter aus Wiesbaden meinte, der Ablauf seie komisch gewesen.
Normalerweise wird nochmal gefragt, ob man nach Gutachten abrechnen wil, oder ob die Werkstatt aufgesucht werden soll.
Ich finde hier liegt (im warsten Sinne des Wortes) der Hase im Pfeffer!
Wäre nach meinem Anruf alles regulär abgelaufen, hätte ich mein Fahrzeug in einer Select-Partnerwerkstatt reparieren lassen, inkl. Leihwagen.
...so hatte ich einen Betrag x auf meinem Konto und (mein erster Teilkaskoschaden seit 21 Jahren) suchte eine Werkstatt möglichst nah an meinem Wohnort.
Für den Reparaturzeitraum habe ich mir mit dem Auto meiner Frau beholfen...
Was jetzt im Nachhinein teurer, besser oder von höherer Qualität gewesen wäre, lasse ich jetzt mal dahingestellt.

So, nun habt Ihr ein paar mehr Details und könnt vielleicht eher nachvollziehen, warum ich der HUK NICHT hinterhertelefoniert habe.
Die sind die Profis und haben täglich mit Schadensabwicklungen zu tun...

Gruß

Toby
Note 1.5dci Tekna Tiefseeblaumetallic
Zitieren
#5
djtoby schrieb:Die sind die Profis und haben täglich mit Schadensabwicklungen zu tun...

Gruß

Toby


....und kassieren jährlich einen höheren Beitrag ... <!-- s:bang --><img src="/banghead.gif" alt=":bang" title="Banghead" /><!-- s:bang -->

Scheinbar begrenzt sich deren Service nur auf's kassieren von Beiträgen.
Als mein Fahrzeug zwei mal (nicht der Note) einen Teilkaskoschaden hatte,
bin ich wie immer in meine Werkstadt gegangen; bei der ich schon knapp 20
Jahre bin.

Während der Reparaturannahme kam jedes mal die Frage ob das Auto
über die Versicherung eine Werkstadtbindung hat.
Hat es nicht, aber ich hätte genauso "blöd" dagestanden wie du.

Ich finde auch das einem die Versicherung auf solche Bindungen im Schadensfall
aufmerksam macht. So ein Hinweis gehört m. E. schon in die Anschreiben die der
Versicherte von seiner Versicherung zugeschickt bekommt.
Ein Schelm wer böses dabei denkt warum die das unterlassen.

Einen Unfall erleidet man ja schließlich nicht regelmäßig, da gehen einem dann
wenn's passiert ist andere Dinge durch den Kopf und denkt nicht an Vertragsbedienungen.
Wenn du kündigst und einen anderen Versicherer suchst, kann dir u. U. das Gleiche beim
Neuen auch passieren, oder gar schlimmeres. Nimm es zähneknirschend hin oder kündige .... ?!
1,6 Tekna, Karamell Metallic von 21.02.2006 - 18.02.2014

Honda Civic FK2 1,8 Galaxy-Gray Metallic ab 18.02.2014

*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren
#6
Hi Toby,

also nach deinen weiteren Ausführungen tippe ich auf einen Fehler des Agenten, der deinen Schaden erstmalig aufgenommen hat. Er hat wohl Formular "Gutachtenabrechnung" statt "echte Reparatur" ausgewählt. Klar, dabei gibt es wahrscheinlich keinen Unterschied zwischen Select und "Normal" (Vermutung, habe die Versicherung ja nicht mehr).

Natürlich kann ich den Frust und Ärger verstehen, aber hier hat (wie fast immer im Leben) jemand einen kleinen Fehler gemacht (ich behaupte jetzt mal ganz kess, ein Call-Center Agent mit ~1500€ im Monat ist kein "Profi").

@gubi: Bitte schmeiß jetzt nicht das was Dir passiert ist (Abschlepp-Abzocke nach dem Motorrad Unfall z.B.) mit einem "normalen" Kasko-Schaden durcheinander. Hier war niemand in Gefahr, und wenn doch alle immer mündige Bürger sein wollen, müssen auch alle wissen, was sie für einen Vertrag abgeschlossen haben. Wer das nicht haben möchte, kann ja gerne einen Vertrag ohne Werkstattbindung abschließen. Ich finde es auch fair, das deine Werkstatt mehrmals nachgefragt hat, so entstehen dir und denen weniger Ärger.

Die HUK hätte mit Sicherheit noch kulanter sein können, aber es kommt auch immer auf das "wie" an. Mit Drohungen kommt man da nicht weit, ich würde eher nochmal den ganzen Sachverhalt haarklein mit ALLEN Details niederschreiben und an die HUK schicken. Vielleicht kommt da ja noch was positives bei raus. Ich wünsche es Toby jedenfalls.
Zitieren
#7
Flaschenoeffner schrieb:@gubi: Bitte schmeiß jetzt nicht das was Dir passiert ist (Abschlepp-Abzocke nach dem Motorrad Unfall z.B.) mit einem "normalen" Kasko-Schaden durcheinander.

Nein, mache ich nicht, in meinem Beitrag bezog ich mich auf unseren Micra!
und der hatte zwei "normale" Kaskoschäden.
1,6 Tekna, Karamell Metallic von 21.02.2006 - 18.02.2014

Honda Civic FK2 1,8 Galaxy-Gray Metallic ab 18.02.2014

*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg