Kleine Bläschen am Ölmessstab
#1
Hi,
habe ja im Zusammenhang mit dem Thema „Kühlflüssigkeitsstand“ auch mal erwähnt, dass ich so kleine Bläschen am Ölmessstab habe, diese sind mir erstmals vor einem Monat aufgefallen, weil ich mal im warmen Zustand Öl gecheckt habe (normalerweise hab ich das immer im kalten Zustand gemacht, daher kann ich nicht sagen, ob es schon länger so ist bzw. ob das sogar normal ist). Laut dem Freundlichen wäre dies Kondenswasser. Nach dem Ölwechsel vor ein paar Wochen sind die Bläschen nach wie vo r da.
Sie sind generell nur da, wenn man den Motor laufen lässt bzw. wenn man direkt nach dem Abstellen des Motors den Ölmessstab anguckt. Wenn man (wie von Nissan empfohlen) ein paar Minuten wartet, sind sie weg.
Es sind jetzt nicht soviele, dass man das Schaum nennen könnte, einfach so zwischen 3 und 10 winzige Bläschen, kleiner als ein Stecknadelkopf. Das Öl sieht sonst normal aus.
Bei unserem Zweitwagen, einem Ford Fiesta, ist es genauso, nur das es hier ein paar Bläschen weniger sind.
Kühlwasser verliere ich nicht, eher ist es ja etwas mehr geworden, Öl hab ich da auch nicht erkannt, der Deckel vom Ausgleichsbehälter hatte auch kein Öl dran. Am Öleinfülldeckel ist auch keine gelbe Pampe dran. Der Ölstand ist im warmen Zustand über Max. ansonsten ungefähr bei Max.
Ist das ein Zeichen auf einen ZKD-Schaden oder kann das wirklich Kondenswasser sein? Fahre meistens Kurzstrecken von 15 km morgens Autobahn und abends zurück, aber auch nicht täglich. Selten mal eine längere Strecke, aber dass es direkt nach dem Ölwechsel immer noch da war ist das nicht seltsam?
Muss ich jetzt in die Werkstatt oder ist das unbedenklich?
Note 1.6 "Tekna", rot, EZ 10/2006
Zitieren
#2
Um das nochmals zu ergänzen:
Die Bläschen sind nur zu sehen, wenn man unmittelbar nach dem Abstellen des Motors nachsieht. Wenn man ein paar Minuten wartet, sind sie weg. Es reicht aber auch schon, den Motor nur eine Minute laufen zu lassen, danach sind die Bläschen unmittelbar danach sichtbar, nach ein paar Minuten wieder nicht.
Wenn ich also im kompletten Ruhezustand bzw. nach ein paar Minuten wie im Nissan-Handbuch beschrieben messe, ist nix zu sehen, bei einem ZKD-Schaden wären die Bläschen doch immer da bzw. dann wäre es doch so Schaum oder?
Kann das auch davon kommen, dass das Öl durch die Bewegung im Motor noch diese Bläschen hat und diese dann verschwinden, wenn das Öl „zur Ruhe gekommen ist“?
Note 1.6 "Tekna", rot, EZ 10/2006
Zitieren
#3
In etwa: 's Schaumverhalten vom Motoröl wird von vielen Faktoren beeinflusst.
Man muss unterscheiden zwischen den in Öl gelösten Gasen und Bläschen.
Bei Letzteren, ob im Öl drin oder nur an Dessen Oberfläche dran.
Mit abnehmender Viskosität sowie dadurch Verringerung der Oberflächenspannung und feinerer Verwirbelung steigt auch die Gasaufnahme des Öls an.
Ausserdem haben diverse Additive auch noch einen Einfluss, weshalb ältere Öle Bläschen machen.
Sieht man auch in der Friteuse.
Gefährlich ist es nicht, aber Du "darfst" Öl wechseln, musst aber nicht, wenn Du alle Bbeiträge der Google-Suche vom Link oben durch gelesen hast, wird die Ratlosigkeit noch grösser sein...
Zitieren
#4
Danke, über Google hab ich mir GENAU diese Beiträge schon durchgelesen, nur deshalb bin ich ja so ratlos <img src="/icon_wink.gif" alt=";-)" title="Wink" />
Da sagt jeder was anderes. Von Horrorgeschichten wie „Zylinderkopfdichtung platt – bloß schnell in die Werkstatt und bloß nicht mehr damit fahren“ bis „völlig normal und harmlos“ ist ja leider alles vertreten.
Wenn es wie Du schreibst eher bei älteren Ölen vorkommt, dann frage ich mich, warum ich es sogar unmittelbar nach dem Ölwechsel hatte. Aber ich sehe es auch so: Wenn es wirklich Kühlwasser wäre, was diese Bläschen im Öl beeinflusst, dann:
-wäre es doch immer sichtbar und nicht immer nur unmittelbar nach dem Abstellen des Motors?
-hätte ich doch Kühlwasserverlust, aber wie in meinem vorangegangenen Beitrag geschrieben ist ja eher das Gegenteil der Fall?
Will halt jetzt nicht schon wieder wegen der Sache zum Freundlichen, die halten mich ja langsam für paranoid, denke mal. Ich sollte das erst mal beobachten und normal damit fahren oder, das ist doch bedenkenlos möglich oder?
Zumal ich ja außer den Bläschen sonst keine Anzeichen habe (kein starker weisser Qualm, kein Leistungsverlust, kein Schlamm am Öldeckel oder Ausgleichsbehälterdeckel usw.)…
Note 1.6 "Tekna", rot, EZ 10/2006
Zitieren
#5
Also ich sehe kein Problem:
Denke an ein Glas pures Wasser. Beim Einfüllen: Viele kleine Bläschen vom verwirbeln.
Kurze Zeit später: Alle Bläschen weg.
Lange Zeit später: Viele kleine Bläschen überall.
Ich sehe analog zum Motoröl die Erklärung so wie ich es vorher schon geschrieben hatte.
Viskosität: <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Viskosit%C3%A4t" onclick="window.open(this.href);return false;">http://de.wikipedia.org/wiki/Viskosit%C3%A4t</a><!-- m -->
Oberflächenspannung: <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Oberfl%C3%A4chenspannung" onclick="window.open(this.href);return false;">http://de.wikipedia.org/wiki/Oberfl%C3%A4chenspannung</a><!-- m -->
Lösung von Gasen: <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6slichkeit#L.C3.B6sung_von_Gasen_in_Fl.C3.BCssigkeiten" onclick="window.open(this.href);return false;">http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6sli ... ssigkeiten</a><!-- m -->
Damit ist alles erklärt. Smile
Also kein Sorge.
Zitieren
#6
Zumal ja mein anderes Auto auch diese Blasen hat, wenn auch nicht in dieser Ausprägung, dann kann ja wohl kaum bei beiden Autos was defekt sein.
Das Problem bei mir ist, dass ich mich seit dem unschönen „Ende“ meines vorherigen Vehikels nicht groß um solche Sachen (außer Inspektionen) gekümmert hab. Jetzt achte ich auf allerlei Sachen und da ich ja nicht weiss, wie es vorher war, kommt mir dann alles schnell „komisch „ vor.
Aber ob man Wasser mit Öl vergleichen kann (bezüglich deines „Schüttelvergleichs“)?
Note 1.6 "Tekna", rot, EZ 10/2006
Zitieren
#7
Nein, Wasser und Öl sind natürlich nicht gleich;
das Beispiel mit dem Wasserglas sollte nur zeigen
dass sich Gase in Flüssigkeiten lösen lassen
und alleine durch den Luftdruck Gase ins Wasser lösen/diffungieren.
Im Motor ist aber schon ein etwas rabiateres Klima was Druck und Hitze an geht...

Wenn man bei allen BOS, Leasing und Militaria vom Fahrrad bis zum Panzer ständig das Öl konrollieren würde, gäbe es in D keine Arbeitslosen mehr. <!-- sMr. Green --><img src="/icon_mrgreen.gif" alt="Mr. Green" title="Mr. Green" /><!-- sMr. Green -->
Frag mal einen Feuerwehr-Fahrzeug-Techniker oder ein Polizeimech wie oft Die schon wegen Bläschen Öl gewechselt haben. Da muss alles sitzen !
Also mach Dir echt keine Sorgen,
ich kenne niemand der das Öl untersucht und
ich kenne auch niemand
der wegen Bläschen am Öl sein Auto verloren hat.
Habe ich vorher auch noch gar nie gehört sowas.
Zitieren
#8
Ja gut, mir ist das ja auch nur beim Ölstand kontrollieren aufgefallen. Das habe ich eigentlich ja auch nie direkt nach dem Abstellen des Motors gemacht. Erst als ich wegen dem Kühlflüssigkeitsthema mal den Motorraum gecheckt hab, habe ich da halt mal direkt den Ölstab gezogen und mir sind die Bläschen aufgefallen. Da sie ja jetzt nicht permanent (also auch nicht beim normalen Check nach der von Nissan vorgegebenen Zeit von „mind. 10 Minuten nach dem Abstellen“) vorkommen, ist es wohl nicht so schlimm.
Aber das das durchaus ein Thema ist, zeigen ja die unzähligen Einträge in diversen Foren. Aber bei denen sind das dann wohl mehr als ein paar Bläschen, wahrscheinlich eher verkrusteter Schleim. Aber viele behaupten ja, dass das auf Kühlwasser im Öl hin deutet und das wiederum auf eine defekte ZKD…
Den Ölwechsel hab ich übrigens nicht extra wegen den Bläschen machen lassen, sondern regulär wie jedes Jahr…
Note 1.6 "Tekna", rot, EZ 10/2006
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ölmessstab CR14DE im E11 / K12 / Z11 sakulus 2 963 01.06.2018, 21:01
Letzter Beitrag: sakulus
  Nötchens kleine Rache ......... Notenuser 5 4.443 21.06.2012, 23:27
Letzter Beitrag: Eton
  Jetzt kriegt der kleine was zu tun! Vagant 1 1.676 21.04.2010, 18:54
Letzter Beitrag: gubi
  Der "kleine" Diesel Deepblue 6 3.762 02.12.2007, 18:56
Letzter Beitrag: oelbrenner



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg