E12 CVT und Drehzahlschwankungen
#1
E12 
Hallo liebe Note-Besitzer,

sporadisch passiert bei meinem CVT folgendes: ich fahre mit halbwegs konstanter Geschwindigkeit auf gerader Strecke. Und dann passiert es, dass die Drehzahl so um die 500 schwankt. Die Geschwindigkeit ändert sich dabei nicht, klar die CVT regelt das nach. Aber so ein gewissen Geruckel gibt es dabei schon. Das ist nicht jeden Tag so. Und dann hört es auch wieder auf und der Note fährt ruhig seinen Weg. Mir ist schon klar, dass Bergauf- und Bergabfahrten das durchaus hervorrufen können, aber da war gerade Strecke. Ich fahre typischerweise im ECO-Modus und überschreite selten die 110 km/h.

Ich möchte mal von den anderen CVT Nutzern wissen, ob sie auch solche Erlebnisse haben. Und gibt es ein Gegenmittel.

Alles Gute von Mario
--------------------------------------------------
Tekna, CVT, 2014, schwarz mit rot  Rolleyes
*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren
#2
Die Steuerung der CVT Automatik versucht sich der Fahrweise des Fahrers anzupassen, was zu einer gewissen Heuristik führt, ob sie nun in eine geringe Drehzahl wechselt um möglichst Treibstoff und material schonend zu fahren, oder in eine höhere um mehr Drehmoment liefern zu können. Manchmal irrt sie sich dabei und muss dann nachkorrigieren, was beim Schubgliederband-CVT prinzipbedingt etwas träger von sich geht als z.B. beim Doppelschaltgetriebe.

Mein Tipp: Beschleunige das Fahrzeug zügig mit 3000-4000 U/min wenn du schneller werden willst und geh dann deutlich vom Gas, wenn du die angepeilte Geschwindigkeit erreicht hast. Langsames Beschleunigen gefolgt von einem allmäliches Nachlasses des Gaspedals hingegen verwirrt die Automatik und lässt sie oft zwischen dem Programm "Beschleunigen" und "Geschwindigkeit halten" hin und her pendeln.

Anfangs war das für mich auch etwas ungewohnt, aber nach 2,5 Jahren mit der CVT habe ich meine Fahrweise an ihre Eigenheiten angepasst, bzw. nutze so oft es geht den Tempomaten zum Halten der Geschwindigkeit.
Nissan Note E12 Acenta DIG-S 1.2 CVT 98 PS
Zitieren
#3
Hallo NeoTiger,

TOP Vorschlag, werde ich sofort in die Praxis umsetzen. Vielen Dank dafür. Ja, es stimmt, ich war immer etwas zaghaft beim Beschleunigen, ab jetzt nicht mehr.

Grüße aus Bruchköbel von Mario
--------------------------------------------------
Tekna, CVT, 2014, schwarz mit rot  Rolleyes
*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren
#4
friedrich4fun
gibt es eine Lösung bei dir ? Wenn ja, welche, oder was wurde gemacht ? Angel
Acenta,1.2 L,98 PS,Brillant Weiss, CVT, Fam. u. Comf.+ Pakete, Alu-All Seasons 195-55-16 T   Kofferraumw. f. u. und o. Ladebod. usw. Chromapplik.,   UND
Sandero Step. Pres. 02.2017, 0,9 L, 90 PS-Turbo, Autom., Arktis-Weiss, Navi, Spurpl. 36-40 mm, Alu-S., Stahl-W., beide 205-55-16 H, Kofferraumw., usw.
Zitieren
#5
Hallo Bärchen,

wie Neotiger geschrieben hatte, sollte ich nicht so zaghaft beschleunigen. Seitdem ich da etwas forscher vorgehe, hat das mit den Drehzahlschwankungen aufgehört. Außerdem fahre ich nicht mehr im ECO-Modus - verbraucht dann einen halben Liter mehr - sehe ich nicht als dramatisch. Sporadisch geht das mit dem Beschleunigen natürlich nicht; man hat immer mal einen langsamen Fahrer vor sich. Wenn das über einen längeren Zeitraum so geht, dann fängt das mit den Drehzahlen wieder an - lässt aber meistens nach wenigen Minuten nach. Mit anderen Worten - der Tipp hat funktioniert.

Gruß Mario
--------------------------------------------------
Tekna, CVT, 2014, schwarz mit rot  Rolleyes
*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg