Note Batterie entlädt sich schnell
#1
Guten Abend,
ich habe einen Nissan Note ca. 3,5 Jahre alt. Nun ist vor kurzem nach einer Standzeit von zwei Wochen die Batterie leer gewesen. Nach dem aufladen war diese auch wieder schnell leer. Auf anraten des Nissan Kundendienstes wurde eine neue Batterie eingebaut.
Gleiches Problem wie vorher, Batterie ist schnell leer. Wieder zur Werkstatt und das Problem geschildert, die haben dann den Fehlerspeicher ausgelesen, alles i.O.
Nun kann es aber nicht sein das die Batterie nach ein paar Tagen leer ist.
Also habe ich die Stromaufnahme des Note gemessen.

Innenbeleuchtung aus, Zündschlüssel abgezogen, Kofferraumklappe zu (Licht aus) Stromaufnahme: 1,2A, nach ca. einer Minute ging die Stromaufnahme auf 400mA zurück.
Nächster Test: Eine Tür offen (ist egal welche) wieder 1,2A nach einiger Zeit wieder auf 400mA, dann Tür geschlossen wieder auf 1,2A und nach einiger Zeit wieder auf 400mA.

Frage: Woher kommen wohl die 400mA? Wenn diese nun als "Standby" Verbrauch da sind dann ist die Batterie ruck zuck leer: 0,4A*24h=9,6Ah bei 60Ah macht das dann gut sechs Tage bis die Batterie ratzeputz leer ist.

Der Stromverbrauch ändert sich auch nicht wenn man auf der Fahrerseite nacheinender die Sicherungen zieht. Also eventuell ein Verbraucher außerhalb des Sicherungskastens. Lichtmaschine?

Würde mich über Tipps oder sogar Lösungen freuen (schade ist das die Werkstatt das nicht kann oder möchte)

VG
Jürgen
Zitieren
#2
Note E11 oder E12 , Diesel oder Benziner ??? -
Sicherungen gibt es auch noch im  Motorraum im BC-Computer
Da der Fehlerstrom recht groß ist sollte da bei ca. 5Watt Wärme entstehen die man vielleicht mit einer Wärmebildkamera sehen kann ( Wärmebildkamera App ? - )  Idea
Zitieren
#3
Also wenn es ein E12 ist ich war neulich im Urlaub das Auto stand 14 Tage still und ...er sprang auf Anhieb an kein Problem auch im April Urlaub 14 Tage bei niedriger Temperatur null Probleme
Zitieren
#4
Auch die Batterie eines E11 ist nicht nach zwei Wochen einfach leer. Letztes Jahr zwei Wochen (ohne meinen E11) in Urlaub gewesen, Auto sprang danach einwandfrei an.
Leider weiß ich auch nicht wirklich wo die Ursache dieses Problems liegt. Darum denke ich mal laut:
Dass der noch unbekannte Verbraucher offenbar ungesichert ist macht die Suche natürlich recht schwierig. Der Verbraucher scheint wohl so eine Art Stand-by-Funktion zu besitzen, die sich nach etwa einer Minute aktiviert. Dennoch sind 400mA Ruhestrom eindeutig zu viel.
Hat oder hatte das Fahrzeug mal eine Alarmanlage? Wenn ja - vielleicht ist das Steuergerät hierfür defekt?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  E12 Batterie leer: Anschieben / Anrollen? hema 7 3.130 26.07.2017, 09:38
Letzter Beitrag: hema
E11 E11 Stärkere Batterie und Fragen dazu WeT-Klb 11 9.667 18.07.2017, 17:37
Letzter Beitrag: WeT-Klb
  Der erste Ausfall im Nötchen - Batterie mag nicht mehr Notenuser 5 7.152 27.09.2016, 19:56
Letzter Beitrag: Klotzkopf
  Batterie leer Kubik 34 32.423 08.06.2016, 22:51
Letzter Beitrag: Katarina Fagu



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg