E11 Stärkere Batterie und Fragen dazu
#1
E11 
Hallo,

ich habe mal beim Freundlichen gefragt, ob man eine stärkere Batterie einsetzen kann, da bei Kälte der Anlasser schon etwas zäh läuft.
Der Mechaniker meinte, das wäre zwar kein Problem - würde aber auch keinen Sinn machen, da die Lichtmaschine eine stärkere Batterie nicht würde voll aufladen können.
Ist das richtig? Ich würde meinen, es dauert nur einfach länger, bis sie voll geladen ist. Die Stärke (Amperezahl) gibt doch eigentlich nur an, wie lange z.B. ein definierter Strom abgegeben wird.
Die benötigte Spannung zur Aufladung ist doch davon unberührt, oder denke ich da falsch?

Gruß
WeT-Klb
Nissan Note Tekna 1.6 NewBlue seit 25.04.2008
Herstellerschlüssel 1329

*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren
#2
Hallo WeT-Klb

Eine größere Batterie ist natürlich immer besser ! -
Der erreichte Ladezustand von der Batterie ist doch vollkommen egal.
Die Kapazität (Ah) die solch eine Batterie bereitstellt ist halt wichtig ! -
Bei gleicher Lichtmaschinenleistung und gleicher Ladezeit wird eine größere Batterie immer eine größere Batt.-Kapazität haben da die größere Batterie erst später ihre Ladeschlußspannung erreicht .
Eine kleine fast volle Batterie nimmt keinen großen Ladestrom mehr auf weil ihre eigene Spannung ja dann schon recht hoch ist .
Die Lichtmaschinenspannung und die Batteriespannung bestimmen halt wie groß der Ladestrom max. sein kann .
Eine größere Batterie wird auch besser mit dem höheren Anlasserstrom  im Winter klarkommen weil ihr Innenwiderstand kleiner ist  was halt eine größere Spannung ( Leistung ) am Anlasser bedeutet .
Die Lebensdauer bei gleicher Nutzung wird bei einer größeren Batterie auch höher sein.
Gegen eine größere Batterie spricht das Gewicht und der höhere Preis .

Alles wird gut ! -
Zitieren
#3
(06.01.2016, 10:48)WeT-Klb schrieb: *Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login* Die benötigte Spannung zur Aufladung ist doch davon unberührt, oder denke ich da falsch?

Gruß
WeT-Klb

Deine Beurteilung der technischen Situation ist korrekt.
Die Amperestundenzahl gibt die Ladungsmenge an, die in der Batterie gespeichert sein kann. Die Spannung ist davon zunächst unabhängig.
Das ist wie zwei Badewannen nebeneinander stellen. Das dauert doppelt so lange bis sie voll sind, aber auch doppelt so lange, bis sie leer sind. Da die Batterie im Auto normalerweise nicht leer gefahren wird, sondern eigentlich nur der vom Anlasser (bzw. Licht) entnommene Strom nachgeladen wird, hat die Batterie mehr Ausdauer.

Gruß
Michael
Acenta 1.4; Bj 2009
Zitieren
#4
E11 
Vielen Dank für die Infos. Dann hab ich es doch ziemlich richtig gedacht.
Aber eine Frage habe ich noch:
Kann dann die Lichtmaschine (z.B. vom Note) eine stärkere Batterie voll laden oder nicht?
Die Aussage des Freundlichen war ja, daß die stärkere Batterie nicht voll geladen werden könne.

Gruß
WeT-Klb
Nissan Note Tekna 1.6 NewBlue seit 25.04.2008
Herstellerschlüssel 1329

*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren
#5
Der " Freundliche " hat halt leider keine Ahnung !!! -So-nicht
Der 1,6er Note hat ja solch eine recht kleine 47Ah Batterie verbaut .
Die gleiche Batterie ist wohl auch im 1,4er Note drin .
Der Unterschied zwischen den 1,4er und dem 1,6er Motor liegt aber beim Drehstromgenerator .
Beim 1,4er Motor ist eine recht kleine Lichtmaschine verbaut die max. 77A Ladestrom liefern kann .
Die Lichtmaschine vom 1,6er Motor ist deutlich größer und kann max. 120A Ladestrom liefern .
Bei 2500U/min liefert die Lichtmaschine vom 1,6er Motor immerhin noch ca. 95A .
Selbst wenn man im Winter alle zusätzlichen Verbraucher dazuschaltet ( Heizung Heckscheibe / Spiegel , hohe Gebläsestufe , Scheibenwischer , Nebelleuchten usw. ) sollte noch genug Ladestrom für die Batterie vorhanden sein .
Auch die kleine Lichtmaschine vom 1,4er Note schafft es ja wohl die gleichgroße 47Ah Batterie wie sie im 1,6er Note verbaut ist ordentlich zu laden , oder ...Wink
Wenn man sich z.B. eine Standheizung nachträglich einbauen läßt wird ja auch eine größere Batterie empfohlen , damit noch genug Kapazität für das Starten vom Motor usw . vorhanden ist . ( ohne das eine größere Lichtmaschine verbaut wird )
Eine größere Batterie fahre ich seit ca. 20Jahre in meinem Micra ( wegen der Webasto Standheizung ) und " Alles ist gut " ! -
Außerdem hält diese größere Batterie auch länger durch wenn der Motor abgeschaltet ist und die vielen HIFI-Endstufen ( bei meinem Micra und Note ) Strom fordern ! -Wink
Also ist eine größere Batterie kein Problem beim 1,6er Motor und bringt nur Vorteile wenn man Gewicht und Preis nicht beachtet . ( die Länge der Batterie ist zu beachten damit diese noch auf dem Batt.-Träger richtig sitzt )
Einfach mal schauen welche Batterie beim 1,5er Diesel verbaut ist , denn die sollte ja auch im Benziner reinpassen .
Der Vergleich mit den Badewannen ist für den Ladevorgang ( Kapazität ) der Batterie(n) leider nicht besonders brauchbar ,da die Batteriespannung bei dem Ladevorgang ein wichtige Faktor ist ! -

Alles wird gut ! -
Zitieren
#6
Was für eine Batterie (Herstelle, Stärke) hast Du im Note eingebaut?
Momentan scheint die Batterie (meine) ja noch in Ordnung - nur wenn es dann darum geht, Ersatz zu beschaffen, möchte ich wenigstens informiert sein.

Gruß
WeT-Klb
Nissan Note Tekna 1.6 NewBlue seit 25.04.2008
Herstellerschlüssel 1329

*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren
#7
(07.01.2016, 15:22)fischernote schrieb: *Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login* Der Vergleich mit den Badewannen ist für den Ladevorgang ( Kapazität ) der Batterie(n) leider nicht besonders brauchbar ,da die Batteriespannung bei dem Ladevorgang ein wichtige Faktor ist ! -

Alles wird gut ! -

Hmm. Ist immer die Frage wie weit man technisches Fachwissen allgemeinverständlich runterbrechen kann. Warum hälst Du den Vergleich für nicht gut? Ich halte den Vergleich für durchaus brauchbar.

Bei Leerer Batterie wird das Laden etwa doppelt so lange dauern. Bei Stromentnahme ohne Nachladen (Motor aus oder LiMa kaputt) hält die Batterie etwa doppelt so lange oder kann im Zweifelsfall einen höheren Strom abgeben.
In der Praxis wird die Batterie allerdings nicht leer. Also muss nur nachgeladen werden. Da wird es kaum einen nennenswerten Unterschied geben.

Woher hast Du Informationen über die Ladeströme der Lichtmaschinen? Solche Zahlen finde ich immer sehr interessant!

Lieben Gruß
Michael
Acenta 1.4; Bj 2009
Zitieren
#8
Hallo WeT-Klb
Bei meinem Note ( Baujahr 2008 ) habe ich noch die orginale Batterie drin , die aber langsam ihren Geist aufgibt . ( 47Ah )
Da mein Note wenig gefahren wird , leidet meine Batterie an Sulfatierung und Säureschichtung was die nutzbare Kapazität deutlich reduziert .
Da gibt es halt gute Ladegeräte ( z.B. von cetek ) die solche Batterien wieder etwas in ihrer Funktion verbessern können .
Selbst mit diesem cetek-Ladegerät nimmt aber meine alte Batterie nur noch max. einen Ladestrom von ca. 1A auf .
Deshalb hatte mich das Thema Batterie ( und welche Größe ) vor einigen Wochen schon mal beschäftigt .
Um auch besser ( länger ) den HIFI-Kram mit ordentlich Strom zu versorgen bin ich bei Batteriegrößen von ca. 60Ah gelandet die dann auch noch genügend Platz im Motorraum hat . ( ca. 240 x 175 x 175 mm )
Der Note E11 mit dem 1,5er Diesel wird wohl auch eine größere Batterie verbaut haben als die Benziner ! -
Meine neue Batterie wird wohl eine " blaue " von Varta werden , da mir gute Batterien z.B. von Moll zu teuer sind und ich vielleicht auch nicht mehr lange Note fahren werde ! -

Hallo Idefix
Die Kapazität die eine normale Autobatterie hat ist immer bei einer Entladezeit von 20Stunden ermittelt .
Wenn man aber eine Autobatterie mit einem hohen Strom belastet wodurch diese schon nach z.B. 1Stunde entladen ist wird man feststellen das diese Batterie kaum mehr als 50% ihrer angegebenen Kapazität abgibt . ( also spielt auch die Stromstärke eine große Rolle )
Bei deiner Badewanne ist es aber vollkommen egal wie schnell die Wanne gefüllt wird ( Wasserstromstärke ) und wie schnell das Wasser abgelassen wird .
Die nutzbare Wasserkapazität wird immer 100% sein .Wink
Der Ladestrom der Lichtmaschine ist kein Konstantstrom und deshalb kann eine große Batterie ( niedriger Innenwiderstand ) bei gleicher Zeit und gleicher Lichtmaschine mehr nutzbare Kapazität speichern .
Die Ladeströme der Lichtmaschinen kann man über Artikelnummern im Internet finden . ( Nissanunterlagen können auch hilfreich sein )

Alles wird gut ! -
Zitieren
#9
E12 
Hallo,
nicht zu vergessen dabei ist, die heutigen Lichtmaschinen werden nach meinem Wissensstand alle über eine Ladestromelektronik gesteuert, das hatte mit Einzug der mikroprozssorgesteuerten Motormanagementsysteme bereits Mitte der 1980er sein Erfordernis und wurde nach und nach umgesetzt. Kann also von der Batterie das Mehr an elektrischer Spannung aufgenommen werden, bekommt diese ihn auch.
Zitieren
#10
E11 
So, Vorgestern war es soweit! Plattenschluß der originalen Batterie nach 9 Jahren.
Ich habe mir jetzt eine 55Ah-Batterie einbauen lassen - mal sehen, wie lange die hält...
Nissan Note Tekna 1.6 NewBlue seit 25.04.2008
Herstellerschlüssel 1329

*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  E12 Batterie leer: Anschieben / Anrollen? hema 7 3.129 26.07.2017, 09:38
Letzter Beitrag: hema
  Note Batterie entlädt sich schnell JürgenNote 3 2.064 02.07.2017, 16:50
Letzter Beitrag: Moppedtouri
  Fragen eines Unentschieden Ral5eth 8 4.292 06.02.2017, 16:45
Letzter Beitrag: nojunoal
  Der erste Ausfall im Nötchen - Batterie mag nicht mehr Notenuser 5 7.151 27.09.2016, 19:56
Letzter Beitrag: Klotzkopf



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg