Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pulsar der bessere Note?
#1
Hallo Gemeinde,

nun haben wir uns von den Beiträgen hier anregen lassen den Pulsar Probe zufahren. Unser Händler gab uns den Wagen für knapp 2 Tage und 300 km frei.

Ausstattung: 1.2 DIG-T (knapp 110 PS), Acenta +

Durch den Gebrauch im Alltag konnten wir uns ein gutes Bild machen über das Fahrzeug. Leider leider stimmt es schon, was das Fahrverhalten anbelangt, das Fahrzeug ist mit dem Turbo und seinen 4 Zylinder genau so wie man es sich vorstellt im Alltag und damit der bessere Note. Sehen wir hier mal davon ab das der Verbrauch um 1 Liter höher als beim Note ist. Und bevor hier die Diskussion losgeht, in unserer Region ist es hügelig wodurch das Nötchen(DIG-S) auch auf seine 6 bis 7 Liter kommt....

In den Kurven verhält er sich nicht ganz so sicher wie der Note, man hat das Gefühl man schiebt ein "dickes" Schiff durch die Kurven. Doch wo das Nötchen am Ende der Kurve nicht ordentlich herauskommt schafft der Pulsar durch den Turbo und zieht dann locker an dem Note vorbei, bis zur nächsten Kurve.

Am Ende haben wir uns ein Angebot geben lassen für ein Angebot das momentan eine 0% auf die Zinsen hat und von der Ausstattung dem E12 Tekna 2014 entspricht, mit ein paar kleinen Extras. Es ist der Pulsar 1.2 DIG-T N-TEC.

Interessanterweise ist er bei der HUK in der Versicherung günstiger als das Nötchen. Natürlich wird das weg gemacht durch die höhere KFZ-Steuer und Betriebskosten.

Wir überschlafen jetzt das Angebot und werden uns am Montag entscheiden ob wir das Fahrzeug durchtauschen werden. Nach der aktuellen Berechnung (einschließlich Verlust) kommen wir nicht wesentlich schlechter/besser heraus als würden wir ihn nach 4 Jahren auslösen.

Gerne erweitere ich unseren Fahrbericht hier noch um weitere Erlebnisse.
Zitieren
#2
Das mit dem Verlust kann ich mir nicht vorstellen.habe meine letzten Wagen alle schnell gewechselt der Verlust war jedes mal erheblich.Nach 1 Jahr (bei dir?) ist der Verlust extrem hoch.
Zitieren
#3
Hallo Brausemann !

Vielen, vielen Dank für den Bericht über einen direkten Vergleich zwischen dem Note E12 1.2 DIG-S (Kompressor, 98PS) und dem Pulsar 1.2 DIG-T (Turbo, 115PS) !

Dein Fazit bestätigt meine bisherigen Vermutungen, die ich nach dem Lesen von Tests und Berichten zu beiden Modellen und dem Vergleich der technischen Daten der beiden Autos angestellt habe.

Da ich bisher noch den Note E11 fahre, scheint es mir aufgrund deiner Infos sehr ratsam, sich vom Nissan-Händler nicht gleich den Note E12 aufschwätzen zu lassen, sondern erst mal ausführlich, so wie Du, den Pulsar bei einem Erprobungs-Tag zu "erfahren".

Ich bin auf jeden Fall an weiteren Berichten über deine Entscheidungen und Erfahrungen zu Note und Pulsar interessiert.


Gruss und ein schönes WochenEnde....
Zitieren
#4
Der Note ist ein Minivan und der Pulsar eine Kompaktklasse. Beide haben ihre Schwächen und Vorteile. So hat der Note aufgrund seines größeren Innenraums bei zurückgeklappter Rückbank rund 20% mehr Platz für Zuladung als der Pulsar, ist 30 cm kürzer und legt 150 kg weniger Leergewicht auf die Waage.

Der Note eignet sich daher besser als City-Einkaufswagen und der Pulsar für Autobahn-Pendler.

Wer eh gern Automatik fährt: das CVT Getriebe kompensiert die Schwäche des Motors in den niedrigeren Drehzahlen indem es durch die flexible Umsetzung dem Motor jederzeit ermöglicht sofort in höhere Drehzahlen zu wechseln. Allerdings ist das Fahrgefühl einer CVT Automatik für viele auch gewöhnungsbedürftig - obwohl sie technisch gesehen in vielen Aspekten eindeutig vorteilhafter ist.
Zitieren
#5
@Notenwalli

Wenn du den Wertverlust dabei in die Rechnung einbeziehst dann entspricht das dem wie du sagst. Für uns persönlich ist das bereits erledigt wir gehen vom aktuellen Restwert und den in 4 Jahren des Nötchen aus und da nimmt es sich nicht viel.

Diese Betrachtung machen wir für uns so. Wink . Es stimmt vollkommen, dass in der Gesamtbetrachtung der große Wertverlust im ersten Jahr berücksichtigt werden muss.

@NOTE2010

Der Neotiger hat es auf den Punkt gebracht. Das macht den Unterschied aus.

Meine Subjektive Meinung:

Wer ausschließlich Stadtverkehr vor sich hat, ist mit dem Note besser bedient, allein durch die Möglichkeit der Zuladung. Da ich keine Erfahrungen mit der CVT Automatik gesammelt habe kann ich keine Äußerung dazu machen. Wer allerdings so ein paar Hügelchen vor der Tür hat und am Wochenende auch mal mehr als 100 km unterwegs sein wird, der ist mit dem Pulsar besser bedient. Er bietet einfach in der Breite mehr Platz, wodurch es sich "bequemer" sitzen lässt. Mal davon abgesehen dass man etwas entspannter über die Landstraßen und Autobahn fahren kann.

Der Pulsar hatte auf der Autobahn knapp 200 km/h geschafft wobei ab 190, laut Angabe Schluss sein sollte. Der Innenraum war bei diesen Geschwindigkeiten relativ ruhig im Vergleich zum Note ab >120km/h.

Dann war die Auflösung (Achtung hier der Vergleich wie schon gesagt mit dem Nötchen Baujahr 2014) der Kameras beim Pulsar besser/schärfer. Was uns während der Fahrt immer wieder aufgefallen war, war ein kurzes "Klopfen" im Radkasten, wenn wir Unebenheiten passierten. Wobei es nicht bei jeder Unebenheit war.

So das soll hier erst einmal reichen. Gerne mehr bei weiteren Fragen
Zitieren
#6
Dann ist der Note richtig. für mich.3-4 Urlaubsreisen ansonsten nur Stadtverkehr.Allerdings hätte es den Pulsar schon gegeben als ich den Note kaufte wäre ich doch vielleicht ins grübeln gekommen.Im Endeffekt
für die Urlaubsreisen das ganze Jahr im Stadtverkehr der Mehrverbrauch wär nicht sinnvoll.
Zitieren
#7
Weiß einer was der Pulsar in der Vollausstattung und mit den 1.6 l Benziner so in etwa in der Monatlichen Finanzierung kostet . Meinem E 11 müste ich evtl. Noch bis Januar 2017 fahren dann sind die 4 Jahre rum .

Restwert ist bis dato mit 6900€ ermittelt .


Aktuell 3 Wege Finanzierung würde ich genauso nehmen auf 4 oder 6 Jahre .und 10-15 Km pro Jahr .
Zitieren
#8
Keine Ahnung habe bisher noch immer meine Autos ohne Fremdfinanzierung zahlen können.
Zitieren
#9
E11 
Die Vorteile des Note als MiniVan sind mit dem Modellwechsel der Baureihe E12 in vielen Teilen gewichen, so dass nach fast 6 Jahren Note E11 der Pulsar die logische Nachfolge für meinen Note sein wird.
Mich überzeugten beide angebotenen Benziner für den Note in der Praxis nicht. Der 1.2er Turbo aus dem Pulsar war für den Note eine echte Antriebsalternative, der auch Druck von unten heraus hätte. Dennoch wird es wohl auch beim Pulsar der Diesel, dafür fällt einfach zu viel an Fahrstrecke im Jahr an.
Zitieren
#10
Der Pulsar als Diesel lohnt sich wohl erst ab 30.000 km. Der Pulsar ist auf der Plattform vom Juke aufgebaut und der 1.2 Turbobenziner ist wohl im QQ und Juke verbaut gewesen oder verbaut ?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gewechselt vom E11 Note auf Pulsar c13 Notenator 0 2.931 29.12.2015, 10:40
Letzter Beitrag: Notenator
  Wechsel vom Note auf den Pulsar brausemann 16 9.372 29.10.2015, 14:31
Letzter Beitrag: Gery
C13 C13 Nissan Pulsar Conect Probleme Freezercell 1 2.463 16.09.2015, 09:26
Letzter Beitrag: Freezercell



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg